Im Test: Kaffeemaschine – Philips HD7546 Top Maschine mit robuster Thermoskanne

Marko Nasemann - kaffeeleckereien.de

Info: Einen Link zur Produktseite des Herstellers, Bedienungsanleitung und Datenblatt findet man am Ende des Artikels.

Die erste Maschine, die ich in der Rubrik Kaffeemaschinen-Test vorstellen möchte, ist die HD7546 von Philips. Diese Maschine stammt aus der Produktreihe Viva Collection und ist derzeit bei Amazon für 54,99 Euro zu haben (Stand September 2015). Man spart also ganze 50 Euro gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers. Diese liegt aktuell bei 104,99 Euro. Ich selber verwende diese Kaffeemaschine bereits seit einigen Jahren und koche pro Tag etwa zwei Kannen. Ich hatte noch nie Probleme mit der Maschine.

Die hier vorgestellte Kaffeemaschine
kann man bei Amazon günstig kaufen

Die Filter-Kaffeemaschine HD7546 von Philips gehört bereist seit langem zu den beliebtesten Maschinen überhaupt. Der Grund dafür ist recht einfach. Das gute Stück ist sehr robust und macht einen hervorragenden Filterkaffee. Das dem so ist, davon darf ich mich bereits seit Jahren selber überzeugen. Ich verwende dieses Kaffeemaschine nämlich selber seit einigen Jahren und koche mit ihr ca. zwei Kannen Kaffee pro Tag. Natürlich muss man die Maschine von Zeit zu Zeit mal entkalken. Macht man dieses, dann läuft die Philips HD7546 sehr zuverlässig ohne irgend welche Probleme zu machen.

Die Filter-Kaffeemaschinen von Philips

Das Sortiment an Filter-Kaffeemaschinen von Philips besteht aus einer stattlichen Anzahl verschiedener Maschinen. Es dürften über 20 verschiedene sein. Wirklich gezählt habe ich jetzt nicht. Um herauszufinden, was Philips so für Filtermaschinen im Programm hat, habe ich einfach mal bei Amazon in der Rubrik Kaffeemaschinen Filterkaffeemaschinen Philips eingegeben und bekam über 80 Treffer. Was mir dabei sofort aufgefallen ist, ist, dass die HD7546 auf Platz 1 der Trefferliste ist und zusätzlich der Bestseller Nr. 1 in der Rubrik Kaffeemaschinen. Was soll man da noch zu sagen? Bereits das Ergebnis dieser kleinen Suche spricht für sich und sagt einiges über die hervorragende Qualität dieser Filtermaschine aus.

Was weiterhin auffällt ist, dass fast alle Filter-Kaffeemaschinen von Philips sehr gute Bewertungen aufweisen können. Das bedeutet ja praktisch nichts anderes, als dass das Unternehmen weiß, wie man gute Filtermaschinen herstellt.

Anzeige

Geschmack des Filterkaffees

Für Maschinenkaffee ist das, was die Philips HD7546 an Kaffee abliefert, sehr gut. Das Wasser wird mit einer recht hohen Temperatur auf das Kaffeepulver gespritzt. Somit kann sich das Aroma gut entfalten. Da der fertige Kaffee nicht von einer Glas- sondern einer Thermoskanne aufgefangen wird, erspart man dem Kaffee das vor sich hin köcheln auf der Wärmeplatte. Dies wirkt sich natürlich sehr positiv auf den Geschmack aus.

Verarbeitung der Kaffeemaschine

Die verwendeten Materialien sowie die Qualität der Verarbeitung der Filter-Kaffeemaschine sind durchweg hochwertig. Vor allem die Thermoskanne ist sehr robust und kann auch einmal anecken oder hinfallen ohne das sie kaputt geht. Aber auch die Kaffeemaschine selbst, die aus einem hochwertigem Kunststoff besteht, ist robust und hält einiges aus. Gleiches gilt auch für die beweglichen Teile – also dem ausschwenkbaren Filter und die Wasserklappe. Ich verwende die Filtermaschine ja bereits seit Jahren und trotzdem funktioniert alles tadellos.

Ausstattung der Philips HD7546

Aktuell liegt diese Filter-Kaffeemaschine bei rund 55 Euro (Stand September 2015 / Amazon). Schaut man sich die Qualität der Maschine an und bedenkt, wie robust diese Filtermaschine ist, kann man da wirklich nichts sagen.

Von Philips kann man Kaffeemaschinen mit jeder Ausstattung bekommen. Bei der HD7546 handelt es sich um eine ganz einfach aufgebaute Filtermaschine. Es wohl auch die Einfachheit, die den Erfolg dieser Kaffeemaschine ausmacht. Optisch wirkt diese Maschine mit ihrer Metalloptik sehr edel. Ein besonderes Augenmerk hat die zur Maschine gehörende Thermoskanne verdient.

Die Thermoskanne besteht fast komplett aus Metall und ist somit praktisch unzerstörbar. Die Thermoskanne hält den Kaffee ohne Probleme über einige Stunden warm. Die Kaffeemaschine hat übrigens auch noch einen Tropfschutz. Daher kann man die Thermoskanne auch entfernen, wenn der Kaffee noch nicht komplett durchgelaufen ist, ohne das was daneben geht.

Der Behälter für den Filter lässt sich, wie bei den meisten Filtermaschinen, ausschwenken. Man kann den Behälter auch leicht komplett abnehmen um ihn z.B. unter fließend Wasser zu reinigen.

Die Kaffeemaschine schaltet sich automatisch aus, wenn der Kaffee fertig durchgelaufen ist. Leider kann man die Maschine nicht manuell ausschalten (zumindest nicht das Modell, welches ich habe). Das ist aber kein sonderlich großes Problem. Es ist ja ohne weiteres möglich, einfach den Stecker zu ziehen.

Besonders praktisch ist die Kabelaufwicklung der Maschine. Man kann sie somit ohne großes Kabelgewirr aufstellen. Allerdings ist das Kabel etwas kurz geraten. Man muss die Philips HD7546 als in der Nähe einer Steckdose aufstellen.

Kritikpunkte zur Filtermaschine von Philips

Was die Kritikpunkte angeht, gibt bei der Philips HD7546 eigentlich nicht wirklich was zu bemängeln. Das einzige wäre, dass man man die Maschine nicht ohne weiteres im Betrieb ausschalten kann und evtl. noch das etwas kurz geratene Stromkabel.

Anzeige

Wichtige Links zur getesteten Kaffeemaschine:

Produkt-Seite der Philips HD7546
Oft gestellte Fragen zur Maschine
Bedienungsanleitung für die Philips HD7546
Datenblatt der Philips HD7546

Schlagworte zu diesem Beitrag: , ,